Forschung Verkehrslärm

Forschung für den Verkehrslärmschutz

Müller-BBM ist seit nahezu 20 Jahren intensiv in nationale und internationale Forschungsaktivitäten zum Thema Reifen-Fahrbahn-Geräusche eingebunden. Im Forschungsvorhaben „Einfluss der Fahrbahntextur auf das Reifen-Fahrbahn-Geräusch” des BMVBS (1996 bis 2000) wurden die Grundlagen für das Rechenmodell SPERoN (Statistical and Physical Explanation of Rolling Noise) erarbeitet, mit dem der Vorbeirollpegel von Fahrzeugen auf verschiedenartigen Fahrbahnoberflächen prognostiziert werden kann. Dieses Rechenmodell wird ständig weiterentwickelt, aktuell seit 2010 im Projekt „Leiser Straßenverkehr 3” des Bundesministeriums für Wirtschaft.

Müller-BBM befasst sich im Rahmen der aktuellen Forschungsaktivitäten intensiv mit der Entwicklung geräuschmindernder Fahrbahnbeläge, mit denen sich das Reifen-Fahrbahn-Geräusch reduzieren lässt. Wir waren bzw. sind seit 2001 an verschiedenen Projekten des  Forschungsverbunds „Leiser Straßenverkehr” in Deutschland beteiligt, in den Niederlanden am „Innovatieprogramme Geluid – IPG” (2006 bis 2008) sowie an den EU-Projekten ITARI (6. EU-Rahmenprogramm, 2003 bis 2007) und HOSANNA (7. EU-Rahmenprogramm, seit 2009). Für die BASt betreuen wir derzeit im Rahmen des „Nationalen Innovationsprogramms Straße – Förderschwerpunkt” Leise innovative Fahrbahndecke aus Beton und auf Kunststoffbasis” zwei Projekte zum Thema „Leise Betonfahrbahn”.

In diesen und anderen Projekten betreiben wir auch die (Weiter-)Entwicklung geeigneter Messverfahren, mit denen die akustisch relevanten Fahrbahneigenschaften messtechnisch erfasst und beurteilt werden können.

Müller-BBM bietet Ihnen umfangreiche Beratungsleistungen im Bereich geräuschmindernde Fahrbahnbeläge an. Profitieren Sie von unserem Know-how!

Weitere Seiten