Ingenieurgesellschaft für Beratung, Planung, Messung und Gutachten in den Bereichen Bau, Umwelt und Technik

Verlängerung der Anerkennung als Sachverständigenorganisation (SVO) für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen gemäß § 52 AwSV

Mit Bescheid des Bayerischen Landesamts für Umwelt (BLfU) vom 07.12.2021 wurde die Anerkennung der Sachverständigenorganisation der Müller-BBM GmbH gemäß § 52 AwSV verlängert.

Die Anerkennung umfasst folgende Gebiete:

  • die Prüfung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen,  
  • die Erstellung von Gutachten zu Gewässerschutzanforderungen sowie im Rahmen der Eignungsfeststellung nach AwSV und
  • die Zertifizierung und Überwachung von Fachbetrieben.

Der SVO obliegt die Ausbildung, Prüfung, Bestellung und Überwachung der Sachverständigen gemäß § 53 AwSV.

Aktuell sind zehn Sachverständige, verteilt über das gesamte Bundesgebiet, bei der Müller-BBM GmbH durch die Sachverständigenorganisation geprüft und bestellt worden. Drei weitere Personen in den Standorten Planegg, Berlin und Gelsenkirchen sind zur Bestellung vorgesehen.

Voraussetzung für eine Bestellung ist, dass die angehenden Sachverständigen unabhängig und zuverlässig sind sowie einen Hochschul- oder Fachhochschulabschluss, einschlägige Fachkenntnisse und mindestens 5 Jahre Erfahrung nachweisen können.

Die Anerkennung gilt bis zum 31.12.2026. Die Müller-BBM-AwSV-SVO wird als selbstständige organisatorische Einheit der Müller-BBM GmbH (gemäß § 52 Abs. 7 AwSV) geführt und hat das Ziel, sachverständige Personen für die Prüfung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen vorzubereiten und deren fachgerechte Leistungen zu gewährleisten.

Fragen beantwortet Ihnen Herr Dr. Olaf Treusch.

Die bestellten AwSV-Sachverständigen der Müller-BBM GmbH prüfen und begutachten Anlagen mit Bezug auf das Wasserrecht (WHG, AwSV): z. B. Industrieanlagen, Lösemittel- und Mineralölläger sowie Biogasanlagen.

Weitere Seiten