Ingenieurgesellschaft für Beratung, Planung, Messung und Gutachten in den Bereichen Bau, Umwelt und Technik

Optimierte Akustik im Gewandhaus zu Leipzig dank Müller-BBM

Erfolgreiche Saisoneröffnung am 01.09.2019 mit neuem Orchesterpodium

Der Große Saal des Gewandhauses zu Leipzig gilt bei Musikern und Musikfreunden als Saal mit der besten Akustik für eine moderne Konzertsaal-Architektur und das Gewandhausorchester ist eines der Top-Orchester weltweit.

Der Einbau eines neuen Orchester-Hubpodiums und die Renovierung der Podiumswände stellte somit für die Akustiker von Müller-BBM eine veritable Herausforderung dar. Einerseits sollte die herausragende Akustik des beliebten Konzertsaals gewährleistet bleiben, andererseits wurde eine Verbesserung der Raumakustik für die Musiker auf dem Podium angestrebt. Diese war aus der „modernen“ Form heraus noch nicht vollends zufriedenstellend.

© Müller-BBM – Generalprobe zur Eröffnung im Großen Saal des Gewandhauses zu Leipzig.

Ein umfassendes musikalisches und physikalisches Verstehen der Situation vor dem Umbau markierte den Beginn der Expertise der Raumakustiker aus München. Dafür kam das gesamte Instrumentarium modernster Raumakustikplanung zur Anwendung, von 3D-Simulationen und Messungen über In-situ-Audio-Recordings.

Behutsame Anpassungen sowie Veränderungen an der Podiumsrückwand, an den Seitenwänden und an den Brüstungen wurden in engem und umfangreichem Austausch mit den Musikern des Gewandhausorchesters und der technischen Direktion entwickelt.

Nach sorgfältiger Bauüberwachung und Inbetriebnahme zur Überprüfung der Ergebnisse gelang Müller-BBM nun eine wahre Bravourleistung. So konnte nicht nur die Podiumsakustik spürbar verbessert werden, auch die Saalakustik wurde weiter optimiert.

© Müller-BBM – Draufsicht auf das 3D-Modell des Großen Saales im Gewandhaus zu Leipzig.

Entsprechend positiv waren die bisherigen Reaktionen von Musikern des Gewandhausorchesters, vom kritischen Publikum und von der Presse. Am 1. September eröffnete das Orchester unter der Leitung von Andris Nelsons auf dem teilerneuerten Podium die 239. Gewandhaus-Saison (Programm: Mozarts Klavierkonzert KV 453, Solist Martin Helmchen, Debussys „La Mer“ und Strawinskys „Feuervogel“-Suite). Auch das folgende Konzertprogramm mit Bruckners großer Achter Symphonie wurde begeistert aufgenommen.

In der Sommerpause 2020 wird der vordere Teil des Orchesterpodiums renoviert. Auch im Zuge dieses zweiten Bauabschnitts werden nochmals behutsame Anpassungen an den Wänden vorgenommen.

Weitere Seiten