Ingenieurgesellschaft für Beratung, Planung, Messung und Gutachten in den Bereichen Bau, Umwelt und Technik

Galileo München - Hochwertige Medientechnik und Bauphysik für eine Stadt der Wissenschaft mitten in Garching

Ort der Begegnung und "Neue Mitte" des Hochschulcampus der TU München in Garching eröffnet

Mit knapp 17 000 Studierenden und über 7500 Beschäftigten ist der Forschungscampus Garching im Norden von München eines der bedeutendsten und modernsten Zentren für Wissenschaft, Forschung und Lehre in Deutschland. Hier befinden sich der größte Standort der TU München, naturwissenschaftliche und technische Forschungseinrichtungen der LMU München, Institute der Max-Planck-Gesellschaft, der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, die Europäische Südsternwarte sowie viele weitere renommierte Institute und Unternehmen.

Mit Galileo entstand nun ein zentraler Ort für Begegnung und Gastronomie, aber auch für Kultur und Shopping. Dabei erfolgte der Spatenstich für die "Neue Mitte" des Campus schon 2014. Im September 2019 ging das Gebäude von Nickl und Partner Architekten, München, die seinerzeit Zweitplatzierten des ausgelobten Architekten-Wettbewerbs, endlich an den Start.

© Werner Huthmacher – Außenansicht Campusgelände.

Das geradlinige Haus ist 200 Meter lang und 48 Meter breit. Es bietet Raum für Büros, Läden und Lokale, ein Kongresszentrum, ein Vier-Sterne-Hotel sowie Gästehaus, ein Fitnessstudio und sogar eine Campus-Kirche. Zu den 36 000 Quadratmetern oberirdischer Geschossfläche kommen drei Untergeschosse. Herzstück des Gebäudes ist das Audimax, mit bis zu 1340 Plätzen der größte Hörsaal der TUM. Ein Hörsaal für 300 Personen, weitere multifunktionale Seminar- und Veranstaltungsräume sowie rund 1600 Quadratmeter Foyerfläche runden den Komplex ab.

Umfangreiche Gesamtberatung für Bauphysik und Medientechnik

Sowohl für die Raum- und Bauakustik, den Wärmeschutz und die Energiebilanzierung des Gebäudes als auch für die gesamte Medien- und Kommunikationstechnik im Kongressbereich war Müller-BBM beratend tätig. Die Planungsleistung umfasste dabei nicht nur die Medien- und Kommunikationstechnik für das Kongresszentrum mit Audimax, sondern auch die komplette Bühnentechnik einschließlich Bühnenlicht.

Hochmodernes Audimax für multifunktionale Nutzung

Mit seiner herausragenden Akustik eignet sich das Audimax nicht nur für Vorlesungen, Kongresse und Vorträge, sondern auch für Kino- und Musikveranstaltungen bis hin zu Konzerten. Es verfügt über modernste Audio-, Video- und Videokonferenzanlagen sowie eine entsprechende Mediensteuerung und ist mit dem elektronischen Raumakustiksystem VIVACE ausgestattet, welches auch klassische Konzertveranstaltungen unter hervorragenden akustischen Bedingungen ermöglicht. Bei Kinovorführungen des TU Film e.V. übernehmen die VIVACE-Lautsprecher die Übertragung der Surround-Kanäle. Zusätzlich lassen sich Bild und Ton aus dem Audimax und dem Hörsaal in sämtliche Konferenz- und Seminarräume übertragen. Soll das Audimax für Veranstaltungen mit bis zu ca. 650 Plätzen genutzt werden, lässt sich der Raum in Höhe der 1. Galerie mittels Vorhang abtrennen.

© Müller-BBM – Audimax mit 1340 Plätzen.

Weitere Seiten