Die Bauleitplanung bleibt ein wichtiges Instrument der Standortsicherung von Gewerbe- und Industriebetrieben

Die Bauleitplanung bleibt ein wichtiges Instrument der Standortsicherung von Gewerbe- und Industriebetrieben

Am 14. Juni 2018 eröffnete Dr. Vera Jablonowski, Referentin für Bauleitplanung, Regional- und Landesentwicklung der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf, die 8. Müller-BBM Fachgespräche im Lindner Congress Hotel am Düsseldorfer Seestern.

Dr. Vera Jablonowski stellte heraus, dass "Gewerbe- und Industriebetriebe an ihren Standorten nur Entwicklungs- und Planungssicherheit erhalten können, wenn sie vor einer heranrückenden sensiblen Nutzung – in den meisten Fällen handelt es sich um eine Wohnnutzung – geschützt werden".

Die Grußworte verdeutlichten auch, wie wichtig es war, dass sich die IHK zu Düsseldorf im Rahmen der Neuaufstellung des Landesentwicklungsplanes NRW insbesondere für den Umgebungsschutz von Hafen-, Industrie- und Kraftwerksstandorten stark gemacht hat.

Der neue Landesentwicklungsplan NRW, der seit Februar 2017 rechtskräftig ist, enthält nicht nur Aussagen dazu, wie in der Bau- und Regionalplanung emittierende Betriebe zu berücksichtigen sind, sondern auch wie Störfallbetriebe und Hafenstandorte berücksichtigt werden müssen.

Der erste Tag der Fachtagung widmete sich den Themenschwerpunkten "Sicherung von Industriebetrieben als Aufgabe der Regionalplanung" und dem "planerischen Entwicklungsgebot unter besonderer Berücksichtigung des Immissionsschutzes" sowie der schalltechnischen Bestandserhebung und Umsetzung von Schallschutzzielen bei großen Industriestandsorten. Vorträge zu Windenergieanlagen bildeten einen weiteren Schwerpunkt und den Abschluss der Nachmittagssession.

Die Themenblöcke "Anlagensicherheit, UVPG/UmwRG und BVT-Schlussfolgerungen" bildeten den Rahmen für den zweiten Tag. Die Beiträge wurden u. a. von Dr. Norbert Wiese (Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV)), Dr. Bernd Schalau (Bundesanstalt für Materialforschung in Berlin) sowie Jörg Friedrich (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen) mit vielen Praxisbeispielen und konkreten Anwendungsfällen vorgetragen und in verschiedenen Facetten vorgestellt.

Die nächsten Müller-BBM Fachgespräche finden am 13./14. September in Berlin statt.

Geschäftsführer Joachim Bittner mit Dr. Vera Jablonowski von der IHK Düsseldorf / Auditorium.

Weitere Seiten