Brillante Akustik auf der Freilichtbühne im Mežaparks in Riga (Lettland) verwandelt Abschlusskonzert in ein musikalisches Highlight

Brillante Akustik auf der Freilichtbühne im Mežaparks in Riga (Lettland) verwandelt Abschlusskonzert in ein musikalisches Highlight

13 000 Stimmen und 30 000 Zuhörer feierten vier Stunden lang ihre baltische Identität

Vom 30. Juni bis zum 8. Juli 2018 war die lettische Hauptstadt Riga nicht wiederzuerkennen. Anlässlich des nur alle fünf Jahre stattfindenden Liederfestivals und des gleichzeitig begangenen 100-jährigen Staatsjubiläums versetzen etwa 40.000 Sänger, Musiker, Tänzer, Amateurschauspieler und Kunsthandwerker die Stadt mit über 50 Veranstaltungen in einen musikalischen Ausnahmezustand, in dem Riga zu einer einzigen Spielstätte des Gesangs, des Tanzes und der Volksmusik mutierte. Das fulminante Abschlusskonzert auf der neugestalteten, erweiterten und sanierten Freilichtbühne im Mežaparks bildete dabei den unbestrittenen Höhepunkt des erstmalig 1873 aufgeführten Liederfestes. Ein Chor aus 13 000 Sängerinnen und Sängern präsentierte über vier Stunden ein breitgefächertes Programm, welches die Zuhörer nicht nur wegen dessen Vielseitigkeit und gesanglicher Perfektion sondern auch wegen der brillanten Akustik begeisterte.

© MBBM Die imposante Freilichtbühne mit 13 000 Chorsängerinnen und -sängern.

Die hervorragende Akustik der imposanten Freilichtbühne beruht auf den strahlengeometrischen Untersuchungen von Müller-BBM, die im Rahmen der Neugestaltung der Sängertribüne sowie des Neubaus der Zuhörerbereiche durchgeführt und durch Untersuchungen zum Reflexionsverhalten ergänzt wurden. Das beeindruckende Klangvolumen des Chors ist der Dimensionierung der elektroakustischen Anlage zu verdanken, für die ebenfalls Müller-BBM verantwortlich zeichnet. Sämtliche von Müller-BBM ausgeführten Berechnungen und Maßnahmen haben zu einer Optimierung der Akustik geführt, welche die musikalischen Veranstaltungen zu einem unvergesslichen Klangerlebnis werden lassen.

© MBBM Kulissenansicht Mežapark.

Weitere Seiten