Energiemanagement

Mit Energiemanagementsystemen systematisch die Energieeffizienz steigern

Klimawandel, Treibhausgasemissionen und vor allem die Suche nach Kosteneinsparpotenzialen sind Themen, die von der Öffentlichkeit in Nachhaltigkeitsberichten nachgefragt werden. Unternehmen stehen vor der Aufgabe, ihre Energieeffizienz signifikant zu erhöhen. Energiemanagementsysteme helfen ihnen, Reduzierungspotenziale systematisch aufzudecken.

Die Vorgaben des Gesetzgebers für die Bereiche Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen sind eindeutig ausgerichtet: Zukünftig sind die Emissionen klimarelevanter Gase entsprechend den europäischen Caps zu begrenzen, der Einsatz erneuerbarer Energien und die Energieeffizienz industrieller Tätigkeiten ist zu erhöhen. Dies erfordert mehr als bisher, operative und strategische Energieeinsparpotenziale aufzudecken und die Energieeffizienz durch gezielte Maßnahmen zu verbessern.

Ein an bestehenden Regelungen orientiertes, um systembezogene Aspekte ergänztes Energiemanagementsystem hilft Ihnen, systematisch Energieverbrauchsanalysen in den betrieblichen Prozessen zu verankern und fachkompetent zur Bewertung der Einsparpotentiale nach ökologischen und wirtschaftlichen Kriterien zu gelangen.

Müller-BBM hat die rechtliche und fachliche Entwicklung des Energiemanagements von Anfang an begleitet und schon früh mit der praktischen Umsetzung im betrieblichen Alltag begonnen. Unsere Experten beraten Sie umfassend zu Energiemanagementsystemen, in der Schwachstellenanalyse und zu den materiellen Anforderungen beim Aufbau und der Implementierung eines Energiemanagementsystems. Wir unterstützen Sie bei der ersten Bestandsaufnahme in Vorbereitung der Einführung und helfen Ihnen beim internen Energieaudit/Energieeffizienz‎audit (DIN EN 16247-1) unter Berücksichtigung der Anforderungen der DIN EN ISO 50001 bzw. des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G).

Weitere Seiten