Historie

Unternehmensgeschichte

1946

Lothar Cremer erhält die Genehmigung, ein Gewerbe als beratender Ingenieur für Schalltechnik in München zu betreiben.

1954

Lothar Cremer wird Direktor des Instituts für Technische Akustik an der Universität in Berlin, sein Schüler Helmut A. Müller übernimmt das „Schalltechnische Laboratorium Prof. Dr. Cremer”.

1958

Helmut A. Müller führt das Büro in München unter eigenem Namen weiter. Zu den ursprünglichen Hauptaufgabengebieten, der Bau- und Raumakustik kommen neue hinzu: Industrielärmbekämpfung, Schallschutz im Städtebau, Schallschutz im Schiffsbau. Die Firma wird über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.

1962

Gründung der „Müller–BBN GmbH” mit fünf Gesellschaftern. Die Fa. „Bolt Beranek Newman Inc.” wird Gesellschafter.

1972

Die „Bolt Beranek Newman Inc.” verkauft ihre Anteile, der Firmenname wird in „Müller–BBM” geändert. Müller-BBM beteiligt sich an der„M+P Raadgevende ingenieurs bv” in den Niederlanden.

1976

Die Firma beschäftigt 54 Mitarbeiter und bezieht ein neues Bürogebäude in Planegg bei München.

1983

Die Firma beschäftigt 74 Mitarbeiter. Die Gebiete Luftreinhaltung und Thermische Bauphysik werden aufgebaut.

1989

Fertigstellung des Bauabschnitts 4 in Planegg.

1990

Eröffnung eines Büros in Dresden.

1991

Einige der im Lauf unserer Beratungstätigkeit entstandenen Ergebnisse und Erfindungen bringt Müller–BBM zur Marktreife: Die BBM Technik GmbH wird gegründet und 2005 mit der BBM GERB Akustik GmbH zur „BBM Akustik Technologie GmbH” verschmolzen.

1992

Die Firma beschäftigt 135 Mitarbeiter.
Eröffnung einer Niederlassung in Berlin.

1994

Eröffnung eines Büros in Langebrück bei Dresden. Erstmals wird ein Prüflabor akkreditiert.

1997

Um dem großen Wachstum im Bereich Messsoftware Rechnung zu tragen, wird die „Müller–BBM VibroAkustikSysteme GmbH” gegründet.

1999

Fertigstellung des Bauabschnitts 5 in Planegg.

2000

Eröffnung der Niederlassung Gelsenkirchen.

2002

Müller–BBM erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung (2004 Aufstockung auf 100 %) an der „Orga Lab GmbH” in Zirndorf bei Fürth, um die Kompetenz in der Umweltanalytik abzurunden.

2005

Eröffnung einer Niederlassung in Hamburg und Köln. Gründung der „Müller–BBM International GmbH”.

2006

Umzug der Niederlassung Köln nach Kerpen.

Eröffnung der Niederlassungen in Frankfurt und Reutlingen.

2008

Gründung der Müller–BBM Projektmanagement GmbH mit Sitz in Planegg/München. Zusammenführung der Berliner Niederlassungen an einem Standort.

Eröffnung der Niederlassung Nürnberg.

2009

Eröffnung der Niederlassung Weimar. Gründung der Müller–BBM Austria GmbH mit Sitz in Bad Ischl, Österreich. Eröffnung der Niederlassung Karlsruhe. Fertigstellung des Bauabschnitts 6 in Planegg.

2010

Mehrheitsbeteiligung am Labor für Dioxinanalytik „mas münster analytical solutions GmbH” in Münster. Übernahme der Ingenieurgesellschaft „BFB Büro für Baudynamik GmbH” in Stuttgart. Gründung der Ingenieurgesellschaft „Müller-BBM Schweiz AG” in Basel.

2011

Verschmelzung der Orga Lab GmbH mit der Müller-BBM GmbH. Orga Lab wird Prüflaboratorium von Müller-BBM.

In Planegg wird ein neues Umweltanalytik-Labor in Betrieb genommen.

Die "BFB Büro für Baudynamik GmbH" in Stuttgart wird mit der Müller-BBM GmbH verschmolzen und umbenannt in "Niederlassung BFB Stuttgart".

Beteiligung an der Firma Inplus GmbH in Germering. Inplus entwickelt komplexe Softwarelösungen im Bereich Umwelt und Anlagensicherheit.

Eintragung der OOO Müller-BBM International GmbH, Moskau, in das russische Firmenregister.

2012

Mehrheitsbeteiligung an der Hytra-BBM AG in Basel, (Schweiz) durch die Müller-BBM Schweiz AG.

Mehrheitsbeteiligung der Müller-BBM Austria GmbH an der Tomberger-BBM GmbH in Graz, (A).

Beteiligung der Müller-BBM GmbH an der SDI-Gesellschaft für Medientechnologie GmbH in Planegg.

50 Jahre Müller-BBM mit dem Motto „Erfahrung – Kompetenz - Innovation".

2013

Verschmelzung der Hytra-BBM mit der Müller-BBM Schweiz AG.

Verschmelzung der SDI-Gesellschaft für Medientechnologie GmbH mit der Müller-BBM GmbH.

2014

Erwerb der Isconlab Gesellschaft für Umweltanalytik mbH in Heidelberg, dem führenden Speziallabor für Nitrosamin-Analytik, Integration des Laborbetriebs am Standort Planegg.

2015

Verschmelzung der Isconlab Gesellschaft für Umweltanalytik mbH mit der Müller-BBM GmbH.

Gründung der Müller-BBM Acoustic Solutions GmbH als Premiumhersteller für ein elektroakustisches Nachhallverlängerungs- und Effektsystem (Vivace).

Fertigstellung und Bezug des Neubaus der Niederlassung Berlin.

Am 15.09.2015 ist unserer Firmengründer Prof. Helmut A. Müller im Alter von 85 Jahren verstorben.

Weitere Seiten