Verleihung des Platin Zertifikats durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)

Müller-BBM verhilft zur DGNB Zertifizierung in Platin für Humboldthafen Eins in Berlin

Als erstes Gebäude in Deutschland ist der Humboldthafen Eins in Berlin am
5. Oktober 2015 im Rahmen der ExpoReal 2015 in München mit dem DGNB-Zertifikat Platin ausgezeichnet worden. Der Büroneubau mit acht Geschossen steht vis-à-vis dem Berliner Hauptbahnhof und in unmittelbarer Nähe zum Regierungsviertel direkt an der Spree. Er ist im Auftrag der OVG Real Estate nach den Plänen von KSP Jürgen Engel Architekten, Frankfurt/Berlin, errichtet und im Juni 2015 eröffnet worden. Der mäanderförmige Baukörper, dessen Höfe sich nach außen öffnen, bietet Raum für rund 1.100 Arbeitsplätze. Die Cafés und Restaurants in den Arkaden entlang der Uferpromenade können öffentlich genutzt werden.

Beim Zertifizierungsverfahren hat Müller-BBM den Bauherrn fachtechnisch im Rahmen aller Beratungsleistungen unterstützt. Dafür war ein besonders energetisch wirksamer Wärmeschutz in Kombination mit einer effizienten Anlagentechnik erforderlich. Im Nachweisverfahren konnte die maßgebliche Voraussetzung, den geforderten Jahres-Primärenergiebedarf der EnEV 2009 um 30 % zu unterschreiten, bestätigt werden. Zum energiesparenden Gebäudekonzept gehört auch eine Drei-Scheibenverglasung, die eine hohe Lichtdurchlässigkeit und gleichzeitig einen optimalen Schallschutz gegen die unmittelbar am Gebäude vorbeiführenden S- und Fernbahnen sicherstellt.

DGNB Platin stellt seit September 2015 die höchste Bewertungsstufe für Gebäude und Stadtquartiere dar. Mit 90,4 % hat der Humboldthafen Eins die bislang höchste DGNB-Bewertung für einen Büroneubau in Deutschland erzielt.

Weitere Seiten