Staubemissionen durch LKW-Verkehr auf befestigten innerbetrieblichen Fahrwegen – Berechnung von Emissionsfaktoren

Staubemissionen durch LKW-Verkehr auf befestigten innerbetrieblichen Fahrwegen – Berechnung von Emissionsfaktoren

Veröffentlichung unter der Mitarbeit von Axel Rühling aus der Niederlassung Karlsruhe in „Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft“ 76(2016) – Nr. 7/8 – Juli/August (Seite 283-288).

Zur Berechnung von Emissionsfaktoren für Staubemissionen durch Lkw-Verkehr auf befestigten innerbetrieblichen Fahrwegen verweist die Richtlinie VDI 3790 Blatt 3 auf die Berechnungsmethode der Richtlinie AP-42 der US-amerikanischen Umweltbehörde. Um die Anwendbarkeit und die Grenzen dieser Berechnungsmethode zu überprüfen, wird die neue Richtlinie VDI 3790 Blatt 4 erarbeitet, die den entsprechenden Abschnitt in der Richtlinie VDI 3790 Blatt 3 ablösen soll. Im Rahmen der Erstellung dieser Richtlinie wurde die entsprechende Formel der Richtlinie AP-42 für befestigte Fahrwege anhand der Original-Datensätze überprüft und mit den Messergebnissen einer gemeinsamen Studie des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen und der Bergischen Universität Wuppertal verglichen.

Der vollständige Beitrag kann beim Springer-VDI-Verlag bestellt werden. 

Prognosen von Luftschadstoffen und Gerüchen

Staubemissionen durch LKW-Verkehr auf befestigten innerbetrieblichen Fahrwegen.

Weitere Seiten