Seminare zum Immissionsschutz in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Bayern

Fortbildungslehrgang Betriebsbeauftragter für Immissionsschutz

Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte eines Betriebes, sowie Planer und Gutachter von Anlagen, als auch die Vertreter/-innen von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden, sehen sich ständig steigenden Anforderungen ausgesetzt. Genehmigungsverfahren für die Neuerrichtung von Anlagen oder Änderungsanträge für bestehende Bereiche sind umfangreich und erfordern eine sorgfältige Vorbereitung, sachgerechte Durchführung, umfangreiche Prüfung und entsprechende Dokumentation.

Basierend auf den täglichen Erfahrungen in der Projektarbeit wurde das Tagesseminar „Immissionsschutz konkret – Umsetzung in die (betriebliche) Praxis“ entwickelt. An den Veranstaltungsorten Linsengericht bei Frankfurt, Gelsenkirchen, Dresden sowie Planegg/München werden in kleinen Gruppen die wichtigsten Themenfelder beschrieben und gemeinsam besprochen. Von den Grundzügen des BImSchG-Genehmigungsverfahrens über Störfallvorsorge in der Bauleitplanung sowie Umsetzung von Lärmschutzvorgaben bis zur Novellierung der TA Luft und dem Vollzug des Immissionsschutzes aus Sicht der Vollzugsbehörde werden aktuelle Aspekte besprochen.

Fragestellungen der Teilnehmenden werden gerne aufgegriffen und sollen im Rahmen der Veranstaltung behandelt werden. Die Vorträge der Referenten von Müller-BBM werden bei diesem Seminar durch Beiträge von Vertretern der lokalen Verwaltungen, von dem Regierungspräsidium Darmstadt, der Bezirksregierung Düsseldorf und dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie sowie der Regierung von Oberbayern ergänzt. Dies ermöglicht einen intensiven Dialog über aktuelle Fragen des Immissionsschutzes.

Anmeldung zu „Immissionsschutz konkret“

Den Teilnehmer erwarten aktuelle und anschauliche Vorträge aus der Praxis

Weitere Seiten