Schallschutzmaßnahmen im Catering Pavillon Wolke7 beim Wolkenturm in Grafenegg

Schallschutzmaßnahmen im Catering Pavillon Wolke7 beim Wolkenturm in Grafenegg

Bauherrenpreis 2017 in Wien

Mit der Freilichtbühne Wolkenturm schufen die Architekten the nextENTERprise im Schlosspark Grafenegg vor zehn Jahren eine der beeindruckendsten Konzertarenen des Landes und zugleich ein Stück Land-Art, das seinen Zauber auch außerhalb der Festival-Saison zu entfalten vermag. Konträr verhielt es sich bisher jedoch mit der Veranstaltungsgastronomie. Auf dem Weg zum Wolkenturm bot die vom Pächter errichtete und mit der Zeit gewachsene Cateringinfrastruktur keine optimale Lösung mehr. Die zuständige Kulturbetriebsgesellschaft veranlasste eine Verbesserung der gastronomischen Infrastruktur, die auch einen gestalterischen Akzent setzen sollte.

© nextENTERprise Architekten / Foto Klaus_Vyhnalek

Entstanden ist schließlich ein außergewöhnlicher Cateringpavillon, der alle Auflagen eines modernen Gastronomiebetriebes erfüllt, darüber hinaus aber auch die notwendige Stille bei Konzertveranstaltungen im benachbarten Wolkenturm sicherstellt: sämtliche Kälteaggregate wurden so aufgestellt und eingehaust, dass Störungen bei Betrieb der Anlagen ausgeschlossen werden können.

© nextENTERprise Architekten / Foto Lukas Schaller

Mit einem geschwungenen Dachschirm, der sich auf filigranen Stahlstützen „wie ein Blatt zwischen die Bäume legt“, fügt sich der Pavillon in die Parklandschaft ein. Die zweifach gekrümmte, nur 20 cm dünne Ortbetonfläche, die den natürlichen Biegeverlauf zum konstruktiven Prinzip erhebt, ist ein Meisterwerk kreativer interdisziplinärer Kooperation zwischen Architekten und Ingenieuren. Am Boden findet die Dachebene eine Entsprechung mit einem weichen Granulat – zur akustischen Bedämpfung und um Glasbruch zu minimieren.

Bauherrenpreis 2017

Weitere Seiten