Müller-BBM überwacht den Bahnlärm in der Schweiz

Müller-BBM überwacht den Bahnlärm in der Schweiz

Das Schweizerische Bundesamt für Verkehr (BAV) hat Müller-BBM mit der Lieferung und dem Betrieb von sechs Bahnlärmdauermessstationen beauftragt.

In 2015 wurde mit der Sanierung des Schweizer Rollmaterials und der Lärmsanierung des Gesamtnetzes ein lärmgesetzlich rechtmäßiger Zustand der Bahninfrastruktur hergestellt. Die über die nächsten zehn Jahre erfolgenden Dauermessungen dienen der laufenden Überprüfung des aktuellen Zustandes. So soll sichergestellt werden, dass keine Verschlechterung der Lärmsituation über die zulässigen Werte hinaus auftritt. Mit den Monitoringmessungen an sechs festen Messstandorten sowie an einem variablen Standort soll darüber hinaus die zeitliche Entwicklung der Geräuschemissionen des Schienenverkehrs erfasst werden.

Die Daten werden durch Müller-BBM statistisch ausgewertet und auf einer Weboberfläche dem Auftraggeber und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Die Messstationen tragen so aktiv zu einem leiseren Schienenverkehr in der Schweiz bei.

 

Müller-BBM in der Schweiz

Weitere Seiten