Merkblatt Baulärm – Leitfaden für Bauherren/Auftraggeber, Planer und Bauunternehmen

Merkblatt Baulärm – Leitfaden für Bauherren/Auftraggeber, Planer und Bauunternehmen

Im August 2016 wurde das Merkblatt „Baulärm“, unter der Mitarbeit von Müller-BBM als schalltechnisches Beratungsbüro, durch den Verein zur Förderung fairer Bedingungen am Bau e.V. in Zusammenarbeit mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. (Bundesfachabteilung Spezialtiefbau) und dem CBTR Centrum für Deutsches und Internationales Baugrund- und Tiefbaurecht e.V veröffentlicht.

Häufig führt gerade in innerstädtischen Lagen der unvermeidbar geringe Abstand zwischen Baustelle und Anwohner zu einem Konfliktpotential. Auf den 40 Seiten findet der Leser Hinweise, wie durch bauseitige Planungen ein Interessensausgleich zwischen allen Betroffenen erreicht werden kann. Es muss aber auch klar darauf hingewiesen werden, dass unter bestimmten Randbedingungen unvermeidbarer Baulärm durch die betroffenen Anwohner hingenommen werden muss. Daher ist es umso wichtiger, dass sich ein Bauherr möglichst früh einen Überblick über das Konfliktpotenzial verschafft.

Behördliche oder auch gerichtliche Anordnungen, die als Folge von Baulärmbeschwerden während des laufenden Baubetriebs erlassen werden, führen praktisch immer zu Mehrkosten und häufig auch zu einem Zeitverzug.

Bei Beachtung des Merkblattes „Baulärm“ ist es möglich, dieses Risiko zu minimieren.

PDF-Exemplar „Merkblatt Baulärm“ per eMail anfordern.

Konfliktvermeidung anhand fachlicher, baurechtlicher und baupraktischer Informationen.

Weitere Seiten