Auswirkungen der HBEFA-Version 3.3 (Handbuch Emissionsfaktoren des Straßenverkehrs) auf die Luftreinhalteplanung

Auswirkungen der HBEFA-Version 3.3 (Handbuch Emissionsfaktoren des Straßenverkehrs) auf die Luftreinhalteplanung

Auf der Grundlage der Emissionswerte des Handbuchs HBEFA werden die durch den Straßenverkehr verursachten Schadstoff- und Treibhausgasbelastungen berechnet.

Für die Fahrzeugkategorien Pkw, leichte und schwere Nutzfahrzeuge, Linien- und Reisebusse sowie Motorräder werden im HBEFA Emissionsfaktoren differenziert nach Emissionskonzepten (Euro 0 bis Euro 6/VI) sowie nach verschiedenen Verkehrssituationen zur Verfügung gestellt.

HBEFA liefert die Emissionsfaktoren für alle reglementierten sowie eine Reihe von nicht-reglementierten Schadstoffen, einschließlich CO2 und Kraftstoffverbrauch.

Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von der Berechnung der Emissionen im Zuge eines UVP-Verfahrens oder der Ermittlung von Emissionen bei kleinräumigen Planungen bis zur komplexen Luftreinhalteplanung.

Die Notwendigkeit der Anpassung der in HBEFA 3.2 enthaltenen Emissionsfaktoren für Pkw ergab sich aus den NOx-Emissionsmessungen an neuen Diesel-Personenwagen in Europa und den USA. Aufgrund der im Vergleich zu den Prüfstandsmessungen höheren Messwerte im Realbetrieb und bei Temperaturen unter 20 °C hat sich die ERMES/HBEFA zum Handeln entschlossen. Noch vor der neuen, geplanten regulären HBEFA 4.1 Version (Veröffentlichung voraussichtlich 1. Halbjahr 2018) gibt es nun ein Zwischenupdate, die Version 3.3. Die NOx-Faktoren für Euro 4, 5 und 6 Diesel-Pkw wurden in diesem Update aktualisiert.

Neue Emissionsfaktoren, warum?

  • Es wird jetzt deutlich stärker berücksichtigt, dass die Stickoxid-Emissionen (NOx-Emissionen) eines Motors bzw. die Funktion der Abgasnachbehandlungsanlage, eine deutliche Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur aufweisen. Früher wurde davon ausgegangen, dass ein betriebswarmer Motor auch bei kalten Temperaturen ein stabiles Emissionsverhalten aufweist. Deshalb wurde auf den Rollprüfständen immer im Temperaturfenster von 20 °C bis 25 °C gemessen.
  • Mit der HBEFA Version 3.3 werden nun auch Abgasmesswerte berücksichtigt – als Ergänzung der Messungen auf den Rollenprüfständen –, die bei realen Fahrten auf der Straße mit Hilfe von PEMS (Portable Emission Measurement System) ermittelt wurden.
  • Zudem hat sich die statistische Datengrundlage der vermessenen Euro 6 Diesel-Pkw verbessert.

Wie wirken sich die neuen Erkenntnisse auf die NOx-Emissionsfaktoren aus?

Die Emissionsfaktoren aller Euro 4, 5 und 6 Diesel-Pkw erhöhen sich in der Datengrundlage. Je nach Auswahl der Verkehrssituation ist damit auf den Straßen mit einer Erhöhung der berechneten NOx-Emissionen der Pkw von 30 % bis zu 50 % zu rechnen.

Die Erhöhung der Emissionsfaktoren wirkt sich somit direkt auf die Bewertung von Minderungsmaßnahmen in der Luftreinhalteplanung der Kommunen aus.

Verkehrsbezogene Emissions- und Immissionsprognosen

Mit der HBEFA Version 3.3 werden nun auch Abgasmesswerte berücksichtigt, die bei realen Fahrten auf der Straße mit Hilfe von PEMS ermittelt wurden.

Weitere Seiten