Elektronische Raumakustik

Elektronische Raumakustik

Die raumakustischen Eigenschaften eines Saales können nicht nur mit klassischen raumakustischen Maßnahmen geändert werden. Immer häufiger werden hierzu auch spezialisierte elektroakustische Systeme eingesetzt, um mit Hilfe von Mikrofonen, einer ausgeklügelten Signalverarbeitung und zahlreichen Lautsprechern zusätzliche Schallreflexionen und Nachhall zu erzeugen.

Soll zum Beispiel ein Konferenz- oder ein Mehrzwecksaal für qualitativ hochwertige klassische Konzerte genutzt werden, so kann ein elektronisches Raumakustiksystem eine interessante Alternative zu herkömmlichen raumakustischen Maßnahmen darstellen. In vielen Fällen stellen elektronische Systeme die praktikablere Lösung dar. Sie sind vielfach sogar die einzige Möglichkeit, einen rundum befriedigenden Raumklang zu erzielen.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten von elektronischen Raumakustiksystemen sind Open-Air-Spielstätten oder auch sehr große Hallen, die für klassische Konzerte genutzt werden. Theater und Studios nutzen diese Systeme auch als besonders eindrucksvolle Effektanlage.

Durch die fortschreitende qualitative Verbesserung aller Anlagenkomponenten kann die erreichbare raumakustische Qualität inzwischen höchste Ansprüche befriedigen. Dies belegt unsere Zusammenarbeit mit weltberühmten Orchestern, Dirigenten und Solisten immer wieder eindrucksvoll.

Müller-BBM greift bei der Planung, der Einmessung und im Betrieb elektronischer Raumakustiksysteme auf einen über mehrere Jahrzehnte gewachsenen Erfahrungsschatz zurück.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Bereich Raumakustik.

Weitere Seiten